Freitag, 13. Mai 2016

DDR- Rezept... Nudeln mit Tomatensoße



 
 


Meine Enkelin hatte sich Spaghetti mit orangener Soße :-) gewünscht.

Heute zeige ich euch mein altes DDR- Rezept. Alte Kindheitserinnerungen werden wach, immer wenn ich diese Soße koche. Meine Mutter kochte sie mit Ketschup, vielleicht nicht so typisch und gesund wie man sie heute kochen sollte, aber super lecker...... :-)

300 g Spaghetti nach Anleitung in Salzwasser kochen.

Für die Soße

1/2 Flasche Ketschup, 2 gestr. El Mehl, 1 El Öl, Pfeffer, Salz und ein wenig Zucker, 250 ml Wasser und 250 ml Milch

300 g Jagdwurst oder 3 Bockwürste

Die Wurst in kleine Stücke schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Mehl darüber streuen und anschwitzen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen, die Milch mit dem Wasser zugießen und gut verrühren, so dass keine Klumpen entstehen. Erst danach die Pfanne wieder auf den Herd stellen und die Soße langsam erhitzen, bis sie sämig wird. Mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Die Wurst in die Soße geben und erhitzen.

Falls die Soße zu dick wird noch ein wenig Milch zugießen. Umgekehrt kann man noch einen Tl Mehl in Wasser angerührt zugeben, falls sie euch zu dünn erscheint.

Mit den Spaghetti servieren.


Und für die schlanke Linie empfehle ich meine Sattmacher.... klick hier zum Rezept


 Eure Simi :-)



 
 
 

 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen