Samstag, 5. Dezember 2015

Weltbester Plätzchenteig :-D






Hallo ihr Lieben....



Meine aufmerksamsten Leser werden es wissen, ich nutze viele Rezepte, die schnell gehen, so ist es auch bei Plätzchen. 

Ich bin kein Fan von massig Schnörkeleien und Bemalungen. Es schaut toll aus, aber es dauert mir zu lang und meist sind sie mit einem Happs im Mund gelandet. Wichtig ist, sie müssen schmecken und lecker ausschauen. 

Letzte Woche las ich in verschiedenen Gruppen bei Fb vom  "weltbesten" Plätzchenteig von Jessica Grafe.......ratz fatz zusammen geknetet und ohne Ruhen im Kühlschrank soll man ihn sofort ausrollen können.

Beim weltbesten Plätzchenteig wird doch jeder Hobbybäcker hellhörig........ich auch.

Meine Enkelinnen waren zum Backen gekommen, die Minis waren ideal zum ausprobieren....vom Best Cookie of the World :-D  

Und wisst ihr was....ich war begeistert, er klebt wirklich nicht, lässt sich sofort super ausrollen......es geht fast ohne Mehl.
Sie sind allerdings eher knusprig und fest,werdene rst nach ein paar Tagen weicher.

Man kann ihn dünn ausgerollt für Nugattaler nutzen oder einfache Butterplätzchen ausstechen und später mit Schoko, Zuckerguss und Streusel glasieren. Vielleicht mit Zimt würzen.
Als Terrassenplätzchen mit Marmelade oder mit Zitronenguss bestreichen. Aus einem Teig kann man jede Menge verschiedene Plätzchen in seine Keksdosen zaubern.

Rezept für ca. 6 Bleche

1 kg Mehl , 400 g Butter, 300 g Zucker, 4 Eier, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 P. Backpulver

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben, mit dem Knethaken ca. 3-4 Minuten kneten. Anfangs ist der Teig ziemlich krümelig, aber das verwandelt sich schnell in  einen wunderbaren Teig.

Teig ausrollen, Plätzchen nach Lust und Laune ausstechen.

Backofen auf 170 Grad  Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Plätzchen ca. 8- 10 Minuten backen. Sie sollten nicht braun werden.

Und hier noch mein persönlicher Favorit unter den Butterplätzchen

250 g Mehl, 125 g Butter, 75 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Ei, etwas Salz  und 1 Tl Backpulver....

kneten, kalt stellen und weiter verwenden :-)



Viel Spaß am Ausprobieren

Eure Simi :-D




 




 
 
 
 
 

 
 
 





 
 

Und abends wird es jetzt auch vor der Haustüre weihnachtlich....... :-)



 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen